Von: Lisa Feldmann aus Sankt Peter-Ording

An: Annika Freitag nach Utrecht

 

Sankt Peter-Ording, 23. Mai 2018

Meine liebe Freundin,

die Schuhe geschultert, die Sonnenbrille auf der Nase, barfuß im Sand und die Meeresluft in der Nase: So fühlt sich der Alltag gleich ganz, ganz weit weg an. Jedes zweite Haus hier im nordfriesischen Sankt Peter-Ording sieht mit seinem Reetdach aus wie aus dem Bilderbuch und jede zweite Ferienwohnung trägt Namen wie Strandgut, Seewind oder Dünennest. Vor allem lässt sich hier eines: die Seele baumeln.

Kurzurlaub in Sankt Peter-Ording: Fünf Tipps

1. Spaziergang am Hauptstrand

Vom Parkplatz führt ein langer Steg bis zur Strandbar 54 Grad Nord, die auf Stelzen über dem Meer liegt. Von dort aus kann man barfuß durch den Sand bis zur Seebrücke laufen, einen Ausflug in den kleinen Ortsteil Bad machen und über die Dünen zurückwandern. In Bad selbst gibt es den süßen Laden Offizine mit Dekoartikeln wie Kissen, Decken oder Teelichter sowie Kleidung und schönem Schmuck. Auch im historisch und modernen Stadtteil Dorf gibt es viele hübsche Läden zum Bummeln. Ganz besonders schön: Mint und Zimt.

Geschwisterliebe

Bei Sonnenuntergang am Meer

In Sankt Peter-Ording stehen die Häuser am Strand auf Stelzen.

Dünenlandschaft an der Nordseeküste

Die beste Zeit im Leben: Tage mit den liebsten Menschen

Abenddämmerung in Sankt Peter-Ording

Unterwegs im Ortsteil Bad

2. Badestelle Böhl – Natürliche Idylle im Süden

Der Nordseezugang in Böhl ist sehr flach, der Strand bis zum Wattenmeer kilometerlang. Bei dem Restaurant Seekiste (sehr leckerer, frischer Fisch aus der Nordsee) gibt es auch einen Imbiss mit Lachs- oder Krabbenbrötchen, das man in einem der nahegelegenen blau-weiß gestreiften Strandkörbe mit Blick auf das Meer verputzen kann.

Charakteristisch für die Nordsee: Blau-weiß gestreifte Strandkörbe

Ebbe und Flut wechseln sich ab.

3. Kitesurfen (lernen)

In Böhl fand auch unser dreitätiger Einsteiger-Kitesurf-Kurs bei Hauke statt. In unseren Neoprenanzügen haben wir am Strand gelernt, den Kite auf- und abzubauen, den Drachen über das Wasser zu lenken und die ersten Versuche, auf dem Brett zu stehen – und alles auf einmal zu kontrollieren.

Erster Programmpunkt im Kitesurf-Kurs: Kite aufbauen lernen

Die ersten Schritte als angehende Kitesurfer

4. Sonnenuntergang am Böhler Leuchtturm

In Böhl gibt es einen Leuchtturm direkt auf dem Deich, von dem man mit einem Glas Wein wunderbar den Sonnenuntergang beobachten kann. Davor auf den grünen Feldern grasen die Kühe, auf dem Deich fahren ein paar Fahrradfahrer entlang und auch ein paar Mücken sind gerne mal zu Gast (Mückenspray daher nicht vergessen).

Der Leuchtturm in Böhl

Sonnenuntergang am Böhler Leuchtturm

Das Land hinter dem Deich

Kühe auf der weiten Wiese

5. In einer Ferienwohnung mit Reetdach wohnen

Für die richtige Entspannung und das Abschalten vom Alltag ist eine Ferienwohnung im original-nordfriesischen Stil genau das Richtige. Abends nach einem sonnenreichen Strand- und Surf-Tag kann man frisch geduscht gemeinsam kochen, Wein und Bier auf der Terrasse trinken – und einfach die Zeit zusammen mit Freunden genießen.

Überall an der Nordseeküste gibt es diese süßen Häuser mit Reetdach.

Liebe Annika, ich weiß, dass du das Wattenmeer, die frische Luft und das weite Land lieben würdest. Sankt Peter-Ording ist auf jeden Fall ein Ort für dich.

Herzliche Grüße,

deine Lisa